Zuschuss nutzen und Kunden gewinnen.
Weil es einfach geht.
 

 

Sie sind Unternehmensberater und beraten Firmen konzeptionell? Dann sollten Sie den universell einsetzbaren Bafa-Beratungszuschuss* kennenlernen. Er bringt Ihnen neue Kunden und kurbelt den Umsatz an. Der Bafa-Beratungszuschuss macht Consulting für kleine Unternehmen und Selbstständige finanziell sehr attraktiv. Für Berater ist der Zuschuss der Schlüssel zu neuen Kunden, denn diese bekommen einen Cashback vom Staat für die Beratungkosten. Das ist Consulting mit Benefits. Machen Sie Ihre Kunden einfach glücklich. 


*Der BafA-Beratungszuschuss ist ein öffentliches Förderprogramm. Es heißt offiziell "Förderung unternehmerischen Know-hows“. Die Förderquote liegt zwischen 50 und 90 Prozent, maximal möglich sind Zuschüsse zwischen 1.500 und 3.200 Euro. Das Wichtigste zum Programm finden Sie hier.


mehr Umsatz machen

Der Beratungszuschuss ist ein Cashback für Beratungskunden. Sie erhalten auf Antrag im Schnitt 1.500 Euro aus dem staatlichen Fördertopf. Dazu brauchen Sie aber einen Berater, der für das Programm zugelassen ist. Gehören Sie zum Kreis der registrierten Berater, haben Ihre Kunden Zugriff auf den Zuschuss. Für Sie heißt das: Sie können Ihre Beratungsleistung zu besseren Preisen anbieten - eine Win-Win-Situation.

 

Das ist es, was ich als Consulting with benefits bezeichne.



leichter Aufträge gewinnen

 

Wenn Sie als registrierter Berater zuschussfähige Dienstleistungen anbieten, dann ist das praktisch wie ein staatliches Gütesiegel. Es schafft Vertrauen in Ihre Expertise: Neue Kunden wissen bereits vor Beratungsbeginn, dass Sie bei Ihnen in guten Händen sind. Der Cashback vom Staat reduziert aus Sicht von Neukunden das Risiko einen Auftrag zu erteilen, denn Ihre Leistungen wurden buchstäblich staatlich geprüft und für gut befunden. Mit dem Zuschuss wird es wesentlich einfacher, neue Aufträge zu gewinnen. 



neue Kundenkreise eröffnen

Mit dem Beratungszuschuss erschließen Sie ganz leicht neue Kundengruppen. Geld vom Staat, einfach geschenkt! Wer würde sich darüber nicht freuen? Für die vielen Unternehmen und Selbstständigen, für die bislang eine professionelle Unternehmensberatung nicht in Frage kam, wird Ihre Beratungsleistung nun finanziell attraktiv. Junge Unternehmen, bestehende Unternehmen und Firmen in Schwierigkeiten profitieren vom Beratungszuschuss. Für registrierte Berater stellt sich nur noch die Frage: Welcher Kunde darf es sein?



Zuschussfähig beraten: So geht´s!

DAS MÜSSEN BERATER TUN

  • Kunden beraten
  • Beratungsbericht verfassen
  • Registrierung durchführen (einmalig)
  • Qualitätsnachweis erstellen (einmalig)

DAS MÜSSEN BERATUNGSKUNDEN TUN

  • Antrag stellen
  • Beratung beauftragen
  • Berater bezahlen
  • Beratungsbericht einreichen


"Ich habe selbst jahrelang bezuschusste Beratungsleistungen erbracht, viel praktische Erfahrung und gute Kontakte. Zudem habe ich in Praxisseminaren Unternehmens- und Steuerberatern den Umgang mit Beratungszuschüssen vermittelt. Ich kenne die nötigen Prozessschritte für Berater und Kunden sowie die Stolpersteine und weiß sie zu umgehen.

 

Ich sorge dafür, dass Ihre Registrierung beim Erstantrag unkompliziert und erfolgreich verläuft. Ihr Pilotkunde erhält den Zuschuss und Sie sind nach dem initialen Beratungsauftrag offiziell gelistet. Danach können Sie dauerhaft zuschussfähig beraten."


Meine Unterstützung für Sie: Sicherheit von Anfang an

Um eine Ablehnung zu vermeiden und sich die unangenehme Situation vor dem Kunden zu ersparen, biete ich Ihnen den sicheren Weg. Ich begleite Sie bei der Registrierung im Rahmen des Erstantrags von Anfang an und kläre mögliche K.o.-Kriterien step-by-step für Sie ab. Sie treten vor dem Kunden gut informiert und professionell auf, denn ich räume Ihnen alle Stolpersteine vorausschauend aus dem Weg. Und wenn Sie Fragen haben, bin ich für Sie da. So läuft mein Consulting with benefits für Sie.